17.12.2013

Trockene Augen: Kennen Sie das auch?

  • Ihre Augen jucken, brennen oder tränen?
  • Die Augen sind gereizt, gerötet oder trocken?
  • Sie selbst haben das Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben?
  • Die Augen sind müde oder Sie spüren ein unangenehmes Druckgefühl?
  • Ihre Augen sind lichtempfindlich oder Sie haben gar Sehstörungen?

Dann leiden Sie wahrscheinlich an den Symptomen des "Trockenen Auges".

 

Die Beschwerden entstehen meist durch eine verminderte Tränenproduktion. Die Folgen für das Auge können ernst sein:

  • Trockenes Auge (auch bezeichnet als „Sicca-Syndrom" (sicca = trocken) oder „Keratoconjunctivitis sicca" (trockene Entzündung der Horn- und Bindehaut)),
  • Infektionen, Allergien, Entzündungen

Ursachen können sein:

  • Bildschirmarbeit
  • Umweltbedingungen ( Luftverschmutzung, Rauch, Zugluft, Klimaanlage...)
  • Kontaktlinsen
  • Alter
  • hormonelle Veränderungen
  • Arzneimittel


Tipps zum Vorbeugen und Schützen:

  • Klimaanlage und Gebläse meiden
  • Pausen bei Bildschirmarbeit und Fernsehen einplanen/durchführen
  • tägliche, gründliche Reinigung der Augenlider und Lidränder, z.B. mit Tüchern
  • Augen-Tropfen zum Befeuchten der Augen verwenden

Zur Unterstützung und als Ersatz der natürlichen Tränenflüssigkeit gibt es Tränenersatzmittel, die die Symptome trockener Augen lindern!

Achten Sie darauf, dass diese konservierungsmittelfrei sind, da Konservierungsmittel bei Langzeitanwendung die Hornhaut schädigen können.

 

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne!